Kräuter und ihre Wirkungen auf Chakren

Bei Störungen und Blockaden der Chakren kann es zu physischen und psychischen Beschwerden kommen. Eine Möglichkeit, positiv auf die verstimmten Chakren einzuwirken, hat man mit verschiedenen Kräutern. Sie können entweder als Kräuteröl auf die Haut, an der das Chakra sitzt, aufgetragen oder in einem kleinen selbstgenähten oder gekauften Kissen aufgelegt werden. Die Wirkung solcher Kissen wird verstärkt, wenn der Stoff die Farbe des entsprechenden Chakras hat.

Kräuter

Bildnachweis: iStock.com/Avalon_Studio

Kräuter und die entsprechenden Chakren

Das rot leuchtende Wurzelchakra kann mit Baldrian beeinflusst werden.
Da das Wurzelchakra auch die Produktion des Stresshormons Adrenalin beeinflusst, wirkt die beruhigende Wirkung des Baldrians dem entgegen. Ein körperlicher Schwerpunkt des Wurzelchakras liegt im Darm und seinen Funktionen. Da Holunderbeeren auch als Abführmittel eingesetzt werden, ist hier der Zusammenhang zu erkennen.

Das Sakralchakra reguliert die Funktionen von Niere und Blase. Entsprechend dieser Zuordnung werden zur Aktivierung dieses Chakras harntreibende Heilpflanzen wie die Brennessel oder Petersilie eingesetzt.

Für Beschwerden im Magen, der Leber oder Milz steht eine Blockade des Solarplexus Chakras. Mit Hilfe von krampflösenden Kräutern wie Kamille und Fenchel können die Beschwerden durch Aktivierung des Solarplexus Chakras gelindert werden.

Eine Störung des Herzchakras kann sich durch Beschwerden an Herz und Lunge äußern. Die herzstärkende und energetische Wirkung des Weißdorn kann hier helfen, die Störung zu lösen. Bei Lungenerkrankungen hilft Thymian.

Eine anatomische Verbindung besteht zwischen dem Halschakra und dem Hals-Nacken-Bereich. Liegt hier eine Blockade vor, kann es zu Husten, Halsschmerzen oder ähnlichen Krankheiten kommen. Pfefferminze und Salbei aktivieren das Chakra und lindern so Hustenreiz und Schmerzen.

Das Dritte Auge, das Stirnchakra, ist mit dem Gehirn verbunden. Ist es gestört, kann es zu Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen oder Verstimmungen kommen. Besonders das ausgleichende Johanniskraut bringt dieses Chakra wieder zum Schwingen und lindert somit die Symptome.

Da das Kronenchakra für Erleuchtung, Spiritualität und das Göttliche steht, wundert es nicht, dass bei Blockaden in diesem Bereich Weihrauch zur Anwendung kommt, das schon immer im religiösen Leben von starker Bedeutung war. Außerdem werden Weihrauch-Präparate bei der palliativen Behandlung von Hirntumoren verwendet.
.

Ein toller Online-Shop für Naturprodukte ist Dragonspice . Hier bekommt man fast jedes erdenkliche Kraut oder Öl in hervorragender Qualität.

Weitere Wege zum Öffnen der Chakren

Chakra Meditation

Chakra Meditation

Kundalini Yoga

Kundalini Yoga

Brainwave Activation

Brainwave Activation

Edelsteine

Edelsteine

Schmuck

Schmuck

Aromen

Aromen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bildnachweis: Chakra Meditation – iStock.com/Hin255; Kundalini Yoga – iStock.com/GlobalStock; Brainwave Activation – iStock.com/AleksandarNakic; Edelsteine – Nikki Zalewski/Shutterstock.com; Schmuck – Amazon; Aromen – iStock.com/Synergee